Vorsicht bei Denkmalschutz-Immobilien zur Kapitalanlage