Aktuelles

28. Oktober 2017

Die Entwertung des „Widerrufsjokers“ – Handeln Sie jetzt!

Vor dem Hintergrund vielfältiger Fehler in Widerrufsbelehrungen, bzw. seit 2010 in sogenannten Widerrufsinformationen, haben viele Darlehensnehmer gegenüber der Bank bereits den Widerruf erklärt. Typischerweise wird der Widerruf durch die Bank unter Verweis auf eine „Liste“ von teils im jeweiligen Einzelfall …

1. Oktober 2017

Widerruf von Autokrediten bei fehlenden Vertragsunterlagen – Mehrheit aller Autofinanzierungen könnte weiterhin widerruflich sein!

Bei Immobilienkrediten ist mittlerweile bekannt, dass der Widerruf zu erheblichen wirtschaftlichen Vorteilen führt. Bei sonstigen Verbraucherdarlehen führt der sogenannte „Widerrufsjoker“ in der öffentlichen Diskussion eher ein Schattendasein. Zu Unrecht. Denn Millionen von PKW-Finanzierungsverträgen könnten allein wegen Mängeln in der Vertragsabwicklung …

8. September 2017

Gerichtliches Sachverständigengutachten bestätigt marktunüblich überhöhte Zinsen der Adaxio AMC GmbH (GMAC-RFC Bank GmbH)

In einem durch unsere Kanzlei gegen die Adaxio AMC GmbH geführten Verfahren stellte ein gerichtliches Sachverständigengutachten fest, dass den Kunden der ehemaligen GMAC-RFC Bank GmbH im Vergleich zu dem damals üblichen Marktniveau zu hohe Zinsen abverlangt worden sind.

Gerade im …

20. August 2017

BGH Urteil vom 04.07.2017 zur Nennung der „Aufsichtsbehörde“ außerhalb der Vertragsurkunde – Zahlreiche Darlehensverträge ab Mitte 2010 sind weiterhin widerruflich!

In einer Vielzahl von Verträgen wird in den jeweiligen Widerrufsinformationen die „Aufsichtsbehörde“ genannt. Betroffen sind Verträge von Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken, der PSD-Bank, der Sparda Bank sowie der ING-DiBa. So findet sich im Hinblick auf den Fristbeginn oftmals folgende …