20. August 2017

BGH Urteil vom 04.07.2017 zur Nennung der „Aufsichtsbehörde“ außerhalb der Vertragsurkunde – Zahlreiche Darlehensverträge ab Mitte 2010 sind weiterhin widerruflich!

In einer Vielzahl von Verträgen wird in den jeweiligen Widerrufsinformationen die „Aufsichtsbehörde“ genannt. Betroffen sind Verträge von Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken, der PSD-Bank, der Sparda Bank sowie der ING-DiBa. So findet sich im Hinblick auf den Fristbeginn oftmals folgende …

27. Juli 2016

BGH kippt Sparkassen-Widerrufsbelehrung („Bitte Frist im Einzelfall prüfen“)

Wir hatten bereits vor einiger Zeit berichtet (vgl. unseren Blog vom 01.05.2014), dass nach unserer Rechtsauffassung zahlreiche unserer Kanzlei zur Überprüfung vorgelegte Widerrufsbelehrungen der Sparkassen aus den Jahren 2006 bis 2008 fehlerhaft sind. Die Belehrungen enthalten jeweils folgende, vom Sparkassen- …

1. Mai 2014

Widerrufsbelehrungen der Sparkassen häufig fehlerhaft

Zahlreiche unserer Kanzlei zur Überprüfung vorgelegte Widerrufsbelehrungen der Sparkassen aus den Jahren 2006 bis 2008 erweisen sich als fehlerhaft. Die Belehrungen enthalten jeweils folgende, vom Sparkassen- und Giroverband vorgegebene Formulierung:

„Widerrufsbelehrung zu1 Darlehensvertrag Nr. (…)

Widerrufsrecht

Sie können Ihre …

6. April 2009

Landgericht Mainz, 6 O 52/07, verurteilt Sparkasse zum Schadensersatz

Der von Rechtsanwalt Göpfert vertretene Kläger hatte 1996 eine Eigentumswohnung in Holzweissig erworben. Nach einem Sachverständigengutachten war der Kaufpreis der Immobilie im Erwerbszeitpunkt sittenwidrig überhöht. Das Landgericht Mainz urteilte, die beklagte Sparkasse, die eine Vielzahl der Erwerber dieses Objektes finanziert …