Erfahren. Fundiert. Praxisnah.

Vertretung im Bankrecht, Kapitalanlagerecht und Verbraucherschutzrecht

Herzlich willkommen. Wir freuen uns über Ihr Interesse.


Entsprechend unserer Philosophie, Mandanten nur in den Rechtsgebieten zu beraten, die wir auf höchstem Niveau beherrschen, vertreten wir ausschließlich die rechtlichen Interessen von Anlegern und Darlehensnehmern im Kapitalanlage-, Bank- und Verbraucherschutz-recht. Unsere langjährige praktische Erfahrung, eine Vielzahl bundesweit erfolgreich geführter Prozesse und unsere wissenschaftliche Tätigkeit, stellen eins sicher:

Eine fundierte und praxisnahe Mandatsbetreuung durch erfahrene Anwälte, mit dem Ziel Ihr Problem schnell, effizient und kostengünstig zu lösen.

Vielleicht haben Sie schon mal von uns gehört, unter anderem in:

Abgasskandal

Es handelt sich im wahrsten Sinne des Wortes um einen Skandal. Insbesondere der Volkswagen-Konzern hat millionenfach Fahrzeuge mit einer verbotenen Abschalteinrichtung verkauft. Betroffen sind Autos der Marken VW, Seat, Skoda und Audi. Vor kurzem stellte sich heraus, dass auch Porsche und Mercedes eine „Schummel-Software“ verwendet haben. Weitere Autohersteller werden voraussichtlich folgen.

Lassen Sie sich weder von der Hinhaltetaktik der Autokonzerne, den fortwährenden bloßen Absichtsbekundungen in der Politik noch von vermeintlich risikolosen „Sammelklagen“ blenden! Profitieren Sie von unserer langjährigen Prozesserfahrung aus hunderten von erfolgreich gegen Großunternehmen geführten Gerichtsverfahren und machen Sie jetzt Ihre Schadensersatzansprüche wegen des Dieselskandals geltend!

Widerruf Immobilienkredite

Der sogenannte Widerrufsjoker lebt! Anders als viele glauben, können auch ältere Darlehensverträge oftmals bis heute noch wirksam widerrufen werden. Bei Neuverträgen ab dem 11.06.2010 wurden Verbraucher ebenfalls in vielen Fällen nicht ordnungsgemäß über ihr Widerrufsrecht informiert.

Schulden Sie jetzt Ihren Kredit zu günstigen Konditionen um und holen Sie sich zu Unrecht vereinnahmtes Geld von der Bank zurück! Auch hier können Sie auf unsere fundierte Sachkenntnis aus weit über 1.000 Fällen und eine Vielzahl erfolgreich abgeschlossener Verfahren bauen. Gerne prüfen wir auch Ihren Kreditvertrag!

Schrottimmobilien

Sie haben eine überteuerte oder grob mangelhafte Immobilie gekauft? Die Versprechungen zu Mieteinnahmen oder Steuervorteilen waren falsch? Sie haben Probleme mit der finanzierenden Bank? Dann zögern Sie nicht, Schadensersatzansprüche wegen der Schrottimmobilie prüfen zu lassen!

Nutzen Sie die Erfahrung aus unserer über zehnjährigen Tätigkeit im Bereich der finanzierten Immobilienkapitalanlagen. Wir haben bereits hunderte Mandanten erfolgreich gegen Banken vertreten und wegweisende, bundesweit beachtete Entscheidungen, unter anderem vor dem Bundesverfassungsgericht, erstritten. Gehen Sie es mit unserer Hilfe an!

Verbraucherschutzrecht BLOG

Letzte Beiträge

Aktuelles zu den Themen Schrottimmobilien, Widerruf Immobilienkredit, Abgasskandal und Widerruf Autokredit
25. Mai 2020

Richtungsweisende Entscheidung des BGH vom 25.05.2020, VI ZR 252/19: Volkswagen haftet im Abgasskandal auf Schadensersatz

Es ist ein großer Sieg für alle Geschädigten des Dieselskandals. Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte mit Urteil vom 25.05.2020, VI ZR 252/19, dass dem Käufer eines mit (mehr erfahren)
14. Mai 2020

VW Abgasskandal 2.0 bei Motoren des Typs EA288: Vorsicht bei sogenannten freiwilligen Servicemaßnahmen!

Zahlreiche VW Golf-Besitzer bekommen derzeit Schreiben des Volkswagenkonzerns, die ihnen über das Kraftfahrt-Bundesamt übermittelt werden. Darin wird den Haltern unter dem Aktionscode 23X4 „nahegelegt“, ein Software-Update (mehr erfahren)
6. Mai 2020

Bahnbrechende Verhandlung vor dem BGH, VI ZR 252/19, im Abgasskandal: VW-Fahrer biegt auf die Siegerstraße ein

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich gestern erstmals mit der Haftung von Volkswagen im Dieselskandal befasst. In dem Verhandlungstermin am 05. Mai 2020 ist deutlich geworden, dass (mehr erfahren)
9. April 2020

OLG Koblenz, Urteil vom 03.04.2020, 8 U 1956/19, stellt klar: VW haftet im Abgasskandal auch bei Autokauf ab 2016

Mindestens 100.000 der circa 366.000 zu der VW-Musterfeststellungsklage angemeldeten VW-Kunden bekommen trotz des außergerichtlichen Vergleichs keinerlei Entschädigung. Es ist natürlich enttäuschend, dass die Interessen von fast (mehr erfahren)
9. März 2020

Vergleich in der VW Musterfeststellungsklage: Rosinenpickerei am Gesetz vorbei

Nachdem die Vergleichsgespräche zwischen dem Volkswagen-Konzern und dem Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) zunächst für gescheitert erklärt worden sind, wurde nunmehr eine Einigung verkündet. Mindestens 100.000 der (mehr erfahren)
2. März 2020

Sensationeller Beschluss des BGH vom 28.01.2020: Bundesgerichtshof stärkt Verbraucherrechte im Abgasskandal

In einer für vom Dieselskandal betroffene Verbraucher kaum hoch genug einzuschätzenden Entscheidung des BGH vom 28.01.2020, VIII ZR 57/19, rügte der Bundesgerichtshof mit deutlichen Worten die (mehr erfahren)
20. Februar 2020

Paukenschlag im Abgasskandal: OLG Düsseldorf verurteilt Porsche mit Urteil vom 30.01.2020 wegen sittenwidriger Schädigung

Auch für Porsche wird es im Dieselskandal immer enger. Nachdem bereits verschiedene Landgerichte feststellten, dass der Premium-Autohersteller haftet, verurteilte nunmehr das OLG Düsseldorf mit Urteil vom (mehr erfahren)
17. Februar 2020

VW Musterfeststellungsklage im Abgasskandal: Was sollten Betroffene nach dem geplatzten Vergleich jetzt tun?

Die Vergleichsgespräche zwischen dem Volkswagen-Konzern und dem Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) wurden Ende letzter Woche abgebrochen. Seitdem beschimpfen sich beide Parteien öffentlich und schieben sich gegenseitig (mehr erfahren)
5. Februar 2020

Daimler Abgasskandal: Weitere Tausende Rückrufschreiben sorgen bei Mercedes-Fahrern für Alarmstimmung

Erneut bekommen Tausende Besitzer von Fahrzeugen der Marke Mercedes-Benz derzeit Post. Anders als in den zuvor teils versandten Schreiben lautet der Betreff in den Schreiben aktuell (mehr erfahren)